Deutsch | Kontakt | Impressum
TP01   TP02   TP03   TP04   TP05   TP06   TP07   TP08   TP09   TP10   TP11   TP12   TP13   TP14   TP15   TP16   TP17

Projektbeschreibung TP14

Bild Projektleiter

Projektleiter

Dr. Karsten Tedin, Ph.D.
Institut für Mikrobiologie und Tierseuchen
Fachbereich Veterinärmedizin
Freie Universität Berlin

Titel: Wirts-abhängige Faktoren im Hinblick auf Pathogenese und Persistenz von Salmonella-Serovaren in Tier und Mensch

Das Hauptziel dieses Projektes ist die Bestimmung der Grundlagen der Wirtsspezifität von Salmonella-Serovaren. Bestimmte Salmonella-Serovare verursachen in Tieren eine persistierende, asymptomatische Infektion, rufen aber bei Menschen schwere gastrointestinale und systemische Infektionen hervor. Tiere wie Schweine und Geflügel stellen die Hauptquelle von Tier- und Lebensmittel-übertragenen zoonotischer Infektionen von Salmonella auf den Menschen dar. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass die Unterschiede der angeborenen Immunantwort der Wirte auf Salmonella die Ursache für den Infektionsausbruch des Pathogens darstellen. Wir haben verschiedene chromosomal-integrierte Reporter benutzt, um die Wirtszell-Transkriptionsaktivatoren von Genen, die mit der angeborenen Immunantwort des Wirtes in Verbindung stehen, NFkB, zu aktivieren, um so den Effekt der Infektion von verschiedenen Wirtsspektrum-Serovaren von Salmonella in menschlichen und tierischen Spezies darzustellen. Es wurden eindeutige spezies-spezifische Unterschiede in der Aktivierung von NFkB sowohl bei Salmonella-Serovaren als auch mutierte Salmonella-Derivate, festgestellt, die sich auf Flagellen, Peptidoglycan und Polysaccharide auswirken. Von diesen Faktoren ist bekannt, dass sie die angeborene Immunantwort des Wirtes aktivieren. In Kooperation mit unseren Partnern im Rahmen des FBI-Zoo Netzwerkes vergleichen wir zusätzlich die Wirtsantworten auf Infektionen in Menschen und Hühnern als Antwort auf die Infektion mit Salmonella enteriditis und anderen Serovaren mit verschiedenen Wirtsspektrumspezifikationen. Dazu werden Microarray-Analysen der Wirtszellantworten in Tierinfektionsversuchen und gereinigte Hühner- und Mensch-Immunzellpräparate benutzt. Die Langzeitziele dieser Arbeit sind ein besseres Verständnis des Beitrags bakterieller und Wirtsfaktoren zu den Spezies-spezifischen Infektionen dieser Erreger, als auch die Identifikation von Wegen um die Risikobewertung von Ausbruchstämmen und neu identifizierten Salmonella-Serovaren zu verbessern.


[top]