Deutsch | Kontakt | Impressum
TP01   TP02   TP03   TP04   TP05   TP06   TP07   TP08   TP09   TP10   TP11   TP12   TP13   TP14   TP15   TP16   TP17

Projektbeschreibung TP07

Bild Projektleiter

Projektleiter

Prof. Dr. Christine Josenhans
Medizinische Hochschule Hannover
Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene

Titel: Wirts- und lebenssmittelspezifische Kolonisierungsfaktoren durch Campylobacter ssp.: Rolle des bakteriellen Stoffwechsels

Campylobacter (C. jejuni, C. coli) sind sehr wichtige intestinale Krankheitserreger des Menschen weltweit, deren Übertragung sehr wahrscheinlich überwiegend zoonotisch erfolgt. Jedoch ist relativ wenig über die generellen als auch Wirtsspezifischen Kolonisationsfaktoren oder das Virulenz-/Pathogenitätspotential bekannt. Wir wissen, dass Campylobacter in bestimmten Wirtsorganismen persistent kolonisiert ohne eine Krankheit hervorzurufen (ähnlich Kommensalen), während sie in anderen Wirten nicht chronisch persistieren (z.B. im Menschen). Andererseits jedoch verursachen sie in den letztgenannten Wirten gravierende Krankheiten. Die Gründe für diese Wirts-spezifischen Eigenschaften der Campylobacter-Spezies sind unbekannt, aber es ist nahe liegend, das sie durch Adhäsions- und Kolonisations-Faktoren, Wirtsspezifische Virulenzfaktoren oder immun-modulatorische Eigenschaften vermittelt werden. Das wichtigste Ziel dieses Projekts ist es, diese unterschiedlichen Wirtsspezifischen Mechanismen der Kolonisierung und Pathogenität zu entschlüsseln. Dadurch werden neue Ansätze für spezifische Diagnostika, Impfstoffentwicklung sowie Krankheitsintervention ermöglicht.


[top]