Deutsch | Kontakt | Impressum
TP01   TP02   TP03   TP04   TP05   TP06   TP07   TP08   TP09   TP10   TP11   TP12   TP13   TP14   TP15   TP16   TP17

Beschreibung der Teilnehmerinstitute

Institution TP13

Das Robert Koch-Institut (RKI) ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit [Link zum RKI].

Robert Koch-Insitut - Nationales Referenzzentrum für Salmonellen und andere bakterielle Enteritiserreger, WernigerodeDas RKI ist die zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und -prävention und damit auch die zentrale Einrichtung des Bundes auf dem Gebiet der anwendungs- und maßnahmenorientierten biomedizinischen Forschung. Die Kernaufgaben des RKI sind die Erkennung, Verhütung und Bekämpfung von Krankheiten, insbesondere der Infektionskrankheiten. Zu den Aufgaben gehört der generelle gesetzliche Auftrag, wissenschaftliche Erkenntnisse als Basis für gesundheitspolitische Entscheidungen zu erarbeiten.

Vorrangige Aufgaben liegen in der wissenschaftlichen Untersuchung, der epidemiologischen und medizinischen Analyse und Bewertung von Krankheiten mit hoher Gefährlichkeit, hohem Verbreitungsgrad oder hoher öffentlicher oder gesundheitspolitischer Bedeutung. Das RKI berät die zuständigen Bundesministerien, insbesondere das Bundesministerium für Gesundheit (BMG), und wirkt bei der Entwicklung von Normen und Standards mit. Es informiert und berät die Fachöffentlichkeit sowie zunehmend auch die breitere Öffentlichkeit. Im Hinblick auf das Erkennen gesundheitlicher Gefährdungen und Risiken nimmt das RKI eine zentrale „Antennenfunktion“ im Sinne eines Frühwarnsystems wahr.

Nationales Referenzzentrum für Salmonellen und andere bakterielle Enteritiserreger

Das Nationale Referenzzentrum für Salmonellen und andere bakterielle Enteritiserreger (NRZ-WE) ist am Standort Wernigerode des RKI im Fachgebiet „Bakterielle Infektionen“ angesiedelt [Link zur Informationsseite über das NRZ Salmonellen und andere bakterielle Enteritiserreger].

Das NRZ trägt durch die phänotypische und molekularbiologische Charakterisierung sowie Feintypisierung von bakteriellen Erregern (Salmonellen, pathogene E. coli, Shigellen, Yersinien, Campylobacter) zu einer laborgestützten Infektionsepidemiologie bei und arbeitet eng mit dem Fachgebiet „Gastrointestinale Infektionen, Zoonosen und tropische Infektionen“ am RKI zusammen. Darüber hinaus steht das NRZ für die laborgestützte epidemiologische Aufklärung von Infektionsquellen und -wegen insbesondere bei Ausbrüchen und für Beratungen zur Diagnostik den Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes und privat niedergelassenen Ärzten zur Verfügung.

Besondere Arbeitsschwerpunkte innerhalb der Aufgaben des NRZ sind:

Das NRZ ist an nationalen und internationalen Surveillance- und Forschungsnetzwerken beteiligt und arbeitet eng mit Einrichtungen der WHO zusammen, beispielsweise:

[top]

Anschrift des Instituts

Nationales Referenzzentrum für Salmonellen und andere bakterielle Enteritiserreger
Robert Koch-Institut
Bereich Wernigerode
Burgstraße 37
D-38843 Wernigerode

Ansprechpartner

Dr. Erhard Tietze
Telefon: +49 (0)30-18754 4238
Telefax: +49 (0)30-18754 4207
E-Mail: Erhard Tietze

Dr. Angelika Fruth
Telefon: +49 (0)30-18754 4241
Telefax: +49 (0)30-18754 4207
E-Mail: Angelika Fruth